Schwangerschaft ist keine Krankheit. Aber der Embryo ist besonders empfindlich und auch die Mutter muss mit fortschreitender Schwangerschaft geschützt werden.

Das Risiko für Blutungen und Aborte in der Frühschwangerschaft ist zu den ersten 3 ausbleibenden Regelterminen 10-fach erhöht. In diesen ersten 10 Wochen wird nur selten eine Schwangerschaft dem Betrieb gemeldet. Frauen im gebärfähigen Alter sollten aber wissen, dass sie sich zu diesen Terminen schonen müssen. All zu oft müssen Frauen mit Blutungen in den vorzeitigen Mutterschutz gehen.

Allgemeines

Eine frühe Meldung erleichtert aber auch das Versetzen aus Arbeit mit ionisierender Strahlung oder fruchtschädigenden Chemikalien. Mehr Informationen finden Sie unter http://www.arbeitsinspektion.gv.at/AI/Personengruppen/Frauen/default.htm