Betriebliche Gesundheitsförderung meets NEW WORK

Wie können Betriebe und deren Mitarbeitende in Zeiten der rasanten Veränderung gesund bleiben - ökonomisch und menschlich erfolgreich sein? Was hat betriebliche Gesundheitsförderung mit NEW WORK - den neuen Arbeitsformen - zu tun?

Wir erleben in Gesellschaft und Wirtschaft einen massiven Transformationsprozess. Keine utopischen Zukunftsszenarien, sondern alltäglich neue Wirklichkeit beschäftigt uns alle. Altbekannte Gesetzmäßigkeiten sind nicht mehr länger gültig, unsere Welt ist VUCA - geprägt von Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität. Alles ist neu und anders - auf bewährte alte Lösungsansätze können wir nicht zurückgreifen. Die Lösungen von gestern, geben keine Antwort auf die Fragen der Zukunft. 

Wer in dieser dynamischen Welt erfolgreich sein will, muss anpassungsfähig sein und die Veränderungen proaktiv angehen. Neben der passende “Hardware” ist immer noch die “Software” - die menschliche POWER - erfolgsentscheidend. Dazu braucht es psychisch und physisch gesunde, aktive Mitarbeitende, die Lust und Energie für die unternehmerischen Herausforderungen der nahen Zukunft aufbringen.

Konzepte von New Work, bei denen Selbstständigkeit, Freiheit, Flexibilität und Innovation im Mittelpunkt stehen und gleichzeitig die Gesundheit der Mitarbeitenden gefördert wird, sind als Megatrends in der Unternehmensrealität angekommen. Aber wie werden sie praktisch im Unternehmensalltag umgesetzt?

Auch wenn es häufig missverstanden wird: Die Arbeitswelt der Zukunft ist nicht hierarchielos. Ohne klare Führungssysteme brennen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sowie Vorgesetzte aus. Der Grund: Unerfüllbare Erwartungen und hohe Energieverluste. Führung muss daher neu gedacht werden. Verantwortung kann in Teams, je nach Kompetenzen, verteilt und auf breite, stabile Beine gestellt werden. Hierarchien werden flacher, man begegnet sich im Rahmen einer „Du“-Kultur und Zusammenarbeit wird auf Augenhöhe gelebt. Die Führungskraft geht mit gutem Bespiel voran und motiviert die Mitarbeitenden

Neue Arbeitsformen wie Homeoffice, virtuelle Zusammenarbeit sowie digitalisierte Kommunikation sind in Zeiten der Pandemie, über Nacht für viele Beschäftigte zur Routine geworden. In den meisten Unternehmen ist einiges davon geblieben und hat sich etabliert. New Work geht noch einen Schritt weiter und macht Jobsharing, flexible Arbeitszeit, 5-Stunden-Tage oder auch die 4-Tage-Woche möglich. Lange Zeit war es für viele Unternehmen unvorstellbar, dass sich zwei Führungskräfte eine Stelle teilen, also Jobsharing machen. Arbeitsmodelle in Teilzeit war bis vor Kurzem Großteiles Frauen vorbehalten, die ihre Karriere zugunsten der Familie zurückstellten. New Work als Konzept bringt neue Optionen hervor und zeigt in Hinblick auf Arbeitszeitmodelle neue Möglichkeiten für eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Bei den aktuellen Entwicklungen und der Notwendigkeit wirtschaftlich erfolgreich zu sein, sollte das Hauptaugenmerk auf den wichtigsten Faktor für den nachhaltigen Erfolg eines Unternehmens gelegt werden: die Menschen, als intrinsisch motivierte, körperlich, mental und seelisch vollkommen gesunde Mitarbeitenden. Betriebliche Gesundheitsförderung kann hierfür eine hilfreiche Unternehmensstrategie darstellen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.gesundheitskasse.at/bgf

Damit auch Ihr Unternehmen ökonomisch und menschlich erfolgreich in eine gesunde Zukunft gehen kann!