Grundsätzlich: Tipps für alle Chemiebereiche bietet die INQA.

EXPERTENTIPP: Wenn Sie eine Schadstoffmessung der AUVA beantragen wollen, kontaktieren Sie den Unfallverhütungsdienst für Tirol unter +43 5 93 93-34832 (Büro: Vanessa Hau). 

Zur allgemeinen Einführung zu Schadstoffen - von ätzend über allergisierend bis krebserregend - finden Sie eine gute Übersicht im Leitfaden der AUVA.

Die Lösemittelverordnung bezieht sich ua auf Emissionsgrenzwerte, Überwachungspflichten und Meldepflichten für eine Vielzahl an Branchen und Tätigkeiten, bei denen es zum Einsatz von Lösungsmittel kommt. 

Lesetipp: Das bekannteste Kunststoffadditiv steht in Verdacht, Asthma zu erregen: Weichmacher in Kunstoffen

Epoxidharz gefährden Haut und Lunge: Schwere Haut- und Atemwegserkrankungen können die Folge von direktem Kontakt mit dem viskosen Stoff sein. Genauere Infos im Faltprospekt der Schweizer suva.

 

Weitere Informationen zu kunststoffverarbeitenden Tätigkeiten finden Sie im Präventionsforum Plus